Blasmusik & Tanz im Schlossgarten

Blasorchester und Tanzgruppen aus Sachsenheim und Bietigheim-Bissingen präsentierten sich im Rahmen des traditionellen Serenadenkonzertes der Stadt Sachsenheim und des MVS Ende Juni 2017 gemeinsam in Open-Air-Konzert vor begeistertem Publikum.

Am Freitag, 23. Juni 2017, wurden den gut 300 Besuchern beim traditionelle Serenadenkonzert des Musikverein Stadtkapelle Sachsenheim e.V. Klänge aus aller Welt dargeboten. Nicht nur das Großes Blasorchester des Musikvereins hatte auf der großen Bühnenfläche in diesem Jahr Platz genommen. Eingeladen waren auch das Jugendblasorchester der Musikschule der Stadt Bietigheim-Bissingen, sowie die Siebenbürgisch-Sächsische Tanzgruppe der Kreisgruppe der Siebenbürger Sachsen Sachsenheim und die Griechisch-Pontischen Gruppe „Panagia Soumela“ der Pontiakos Syllogos e.V. aus Bietigheim. Damit stand das Konzert voll unter dem Motto des diesjährigen Kulturprogramms der Stadt: Interkulturell!

Sehen Sie hier die Bilder des Abends und lassen Sie sich überzeugen von der Blas- und Tanzgewalt der Beteiligten.

Die gut 80 Musikerinnen und Musiker interpretierten getrennt und auch gemeinsam konzertante Blasmusik vom Feinsten. Den Beginn machten das Jugendblasorchester und der Musikverein mit einem gemeinsamen Konzertmarsch. Im Anschluss präsentierten sich die Orchester im Wechsel unter der Leitung der Dirigenten Sandra Kaltenbrunn und Dieter Göttfert. Die musikalische Reise führte über mitreißende Kossakenmelodien und Harmonien mährischer Volkslieder hin zum furiosen Medley aus Tanz der Vampire und der Balkan Rhapsodie Paidushko. Die Tanzgruppen erweiterten den Abend mit Tanzdarbietungen kultureller Lieder aus ihrer ehemaligen Heimat.

Die Höhepunkte fanden in der zweiten Konzerthälfte statt, als sich beide Orchester zu einem großen zusammenschlossen. Entführt wurden die Konzertbesucher an diesem warmen Sommerabend in das Land von Sonne, Wein und Sirtaki mit der Greek Folk Song Suite. Basierend auf drei Volkstänzen aus dem alten Griechenland schloss das Werk mit Melodien des populärsten griechischen Tanzes im Ausland ab: dem Sirtaki. Mitgesummt haben sicherlich viele Zuhörer beim letzten Werk: Mary Poppins, welches gerade in Stuttgart läuft. Alle Beteiligten des Abends waren sich einig, dass solch ein interkulturelles Serenadenkonzert keine einmalige Sache bleiben soll. Um den interkulturellen Abend mit begeisterten Zuhörern mit den Worten Mary Poppins abzuschließen: Es war einfach Supercalifragilisticexpialigetisch!

Weitere Konzertfotos

Serenadenkonzert 2017


Wer selbst wieder sein Instrument für Konzerte und Festauftritte in die Hand nehmen will, ist jederzeit herzlich zu einem Probebesuch des Großen Blasorchester freitags um 20.00 Uhr eingeladen. Wegbeschreibung und mehr Infos zu den Probezeiten und Kontaktmöglichkeiten hier.