Blockflötenunterricht

Wenn die Kinder das Schulalter bzw. das letzte Kindergartenjahr erreicht und Freude an der Musik entdeckt haben, gibt es für sie die Möglichkeit, das Spielen der Blockflöte oder des Schlagzeugs (Schulalter) zu erlernen. Hier werden die bei der musikalischen Früherziehung erlernten Grundkenntnisse ausgebaut.

Im Blockflötenunterricht, der über 1-2 Jahre läuft, lernen die Kinder das Notenlesen und sie werden mit Tonleitern, Taktzahlen usw. vertraut gemacht. Neben dem Ton-, Rhythmus- und Taktgefühl lernen die Schüler alles, was für eine Instrumentalausbildung beim Musikverein notwendig ist.

Die Blockflöte ist allerdings keine Voraussetzung, um in den Instrumentalunterricht einzusteigen. Sie wird lediglich als geeignetes Instrument empfohlen, um den Kindern den ersten Umgang mit der Musik zu erleichtern. Nach dem Blockflötenkurs entscheiden sich die Kinder in der Regel für ein Blasinstrument des sinfonischen Blasorchester, das sie im Einzelunterricht erlernen möchten.